Katherina Ushashov

Katherina Ushachov, 1990 im sonnigen Odessa geboren, lebt seit 1997 in Deutschland. Sie schreibt, seit sie feststellen musste, dass man sich all die Geschichten im Kopf unmöglich einfach merken kann. Also ungefähr seit ihrem achten Lebensjahr. Den ersten Roman beendete sie allerdings erst im Alter von 18 Jahren – und das ist vermutlich auch gut so.
Sie studiert zur Zeit den Master „Weltliteratur“ an der JGU Mainz, weil es Spaß macht.

Schon früh kam Katherina mit Märchen aus aller Welt in Berührung: von russischen Kunstmärchen bis hin zu irischen Feenmärchen und der italienischen Fabel von der sprechenden Zwiebel. Erst durch die Märchenspinner kam sie auf die Idee, selbst eine Märchenadaption zu schreiben.

Abseits der Märchenspinnerei ist Katherina vor allem in den Untergenres der Fantastik unterwegs. Dabei scheut sie sich nicht, Fantasy mit Geschichte und Science-Fiction mit dystopischen Elementen anzureichern.

 

Bisherige Veröffentlichungen

Zarin Saltan, Band 8 der Märchenspinnerei (2017) ASIN: B075L6J5YQ, ISBN: 978-1975775254 (Link)

Marie, in „Aetherseelen“, Edition Roter Drache (2016) ASIN: 3946425267, ISBN: 978-3946425267  (Link)

Die Fremde in mir, in „Best of 20 Jahre ASPHALTSPUREN“ (2016, Zeitschrift)

Gespielinnen, in „Arbeitsbericht des Bundesamtes für magische Wesen: Migration, Heimat und Herkunft“, BoD – Benefiz-Anthologie zugunsten von „PRO ASYL“ (2016) ASIN: 3839103800, ISBN: 978-3839103807 (Link)

Lore, in „Untot“, im Sperling Verlag (2015) ASIN: 3942104326, ISBN: 978-3942104326 (Link)

Hase im Pfeffer, in „Ist ja tierisch…“, Mohland Verlag (2014) ASIN: 3866752202, ISBN: 978-3866752207 (Link)

Die Fremde in mir, in ASPHALTSPUREN 20 (2013, Zeitschrift)