Browsed by
Category: Aktion

Hass und Liebe zwischen Halbgeschwistern

Hass und Liebe zwischen Halbgeschwistern

Patchworkfamilien sind schon lange keine Seltenheit mehr und immer häufiger bringt nicht nur einer der Partner, sondern beide Kinder aus einer früheren Beziehung mit in die Familie. Doch während bei den Eltern der Funke längst übergesprungen ist, gilt das nicht automatisch auch für die Kinder.   Das Märchen um Aschenputtel ist ein Paradebeispiel für Stiefgeschwister, die sich lieber nicht begegnet wären. Während Aschenputtel sich zu Beginn noch über die neu gewonnenen Schwestern freut, nutzen diese von Anfang an ihre Gutmütigkeit…

Read More Read More

Schwestern – Liebe und Hass

Schwestern – Liebe und Hass

Nirgendwo in der Familie liegt Liebe und Hass näher beieinander als bei Geschwistern. „Wie Hund und Katze“, „gönnen sich das Schwarze nicht unterm Fingernagel“, so werden sie beschrieben, aber, wehe, jemand wendet sich gegen sie. Dann halten sie zusammen, ohne Wenn und Aber. Niemand kennt die eigene Situation so gut wie die Geschwister. Das Elternhaus, das einen so formt, haben sie selbst erlebt, während alle anderen, Freunde, Bekannte, es nur aus Erzählungen kennen. Gleichzeitig konkurrieren Geschwister, um alles: um das…

Read More Read More

Kein Schnee im Hexenhaus oder: ungesunde Geschwisterliebe

Kein Schnee im Hexenhaus oder: ungesunde Geschwisterliebe

Geschwisterliebe Geschwister haben meist eine besondere Verbindung zueinander. Diese kann sehr eng sein. Oftmals ist, insbesondere in jungen Jahren, das ältere Kind das große Vorbild für das jüngere. Alles, was ältere Geschwister machen, ist erst einmal nachahmenswert. Im Gegenzug entwickeln ältere Geschwister vielfach einen Beschützerinstinkt, der sie dazu veranlasst, jüngere Geschwister gegen alles und jeden zu verteidigen.   Geschwisterliebe bei „Hänsel und Gretel“ Im Märchen „Hänsel und Gretel“ der Brüder Grimm zieht Gretel aus der Liebe zu ihrem Bruder die…

Read More Read More

Vaterliebe oder warum Märchen ohne Väter nicht dasselbe wären

Vaterliebe oder warum Märchen ohne Väter nicht dasselbe wären

Wenn es um Märchen geht, redet man oft über Mütter. Die armen, guten, toten, leiblichen Mütter. Die bösen, zaubernden, gefährlichen Stiefmütter. Es lohnt sich aber auch, einen genauen Blick auf die Väter zu werfen. Sie sind oft genauso wegweisend und elementar, außerdem mussten hier die leiblichen Väter selten gegen Stiefväter ausgetauscht werden, wie es bei der Überarbeitung der ersten Fassung der Grimmschen Märchensammlung beispielsweise mit den Müttern passiert ist. Relativieren wir das: Wenn die Hauptfigur ein Mädchen ist, ist die…

Read More Read More

Mutterliebe und böse Stiefmütter in Märchen

Mutterliebe und böse Stiefmütter in Märchen

Kinderwunsch, Stiefmütter und die Pubertät Böse Stiefmütter sind seit den Märchensammlungen der Romantiker die Antagonisten schlechthin. Erstaunlich ist, dass immer noch relativ wenige wissen, dass diese Stiefmütter in der ersten veröffentlichten Version der Grimmschen Hausmärchen noch leibliche Mütter waren. Neben allerlei Sex und Gewalt war das einer der größten Kritikpunkte an den „Originalmärchen“. Erst ein gründliches Lektorat, das die Märchen kinderfreundlicher machte und die bösen Mütter zu Stiefmüttern, begründete den immensen Erfolg der Grimmschen Märchensammlung, die ungebrochen bis heute anhält….

Read More Read More

Die Geliebte des Gottes & Das Rosenmädchen

Die Geliebte des Gottes & Das Rosenmädchen

Heute gibt es zur Feier des Tages zwei Kurzgeschichten von Kathrin Koitka*: „Die Geliebte des Gottes“ und „Das Rosenmädchen“ Die Geliebte des Gottes   Dunkelheit. Kälte. Sein Herz erfroren. Nichts dringt durch den Nebel der Einsamkeit. Alles scheint tot. Seine Welt endet hier.   ~~~~~~~~~~~~~~~~   Muskeln knacken, als er den Arm streckt. Er hebt seine Hände empor, als könnte er den Himmel erreichen. Wie angenehm es ist, wieder einen Körper zu besitzen! Und ich bin stärker als je zuvor….

Read More Read More

Der schmale Grat zwischen Liebe und Hass

Der schmale Grat zwischen Liebe und Hass

Am Ende des Märchens ist alles gut. Die Liebenden haben zusammengefunden und wenn sie nicht gestorben sind, müssen sie verdammt alt irgendwo glücklich und vielleicht leicht senil lächelnd in der Gegend rumsitzen. Hach, wie schön. Dabei sind ihre Geschichten oft von Hass gezeichnet, von drastischen Gefühlsumbrüchen und erst am Ende steht irgendwo die große Liebe, das glückliche Ende. Viele Beziehungen werden in Märchen mit einem tiefen negativen Gefühl belegt. Große Angst, wo einst große Liebe war oder werden soll, Abscheu,…

Read More Read More

Blogger gegen Cybermobbing Tag 3

Blogger gegen Cybermobbing Tag 3

Mobbing hat nichts mit Befindlichkeiten zu tun!   Sicherlich kann man anbringen, dass nicht jede kritische Bemerkung gleich Mobbing ist und bei manchen gilt vielleicht sogar zu recht ein „Stell dich nicht so an, die meinen das sicher nicht so.“ Aussagen, die zur eigenen Person oder gar nicht mal getroffen werden, werden von Außenstehenden oft als ’nicht so schlimm‘ aufgefasst. Aber es ist die Häufigkeit und die Regelmäßigkeit mit der meist aus demselben Kreis von Personen negative und abwertende Äußerungen…

Read More Read More

Von der Liebe zu sich selbst und zueinander

Von der Liebe zu sich selbst und zueinander

»Wer sich selbst nicht liebt, kann auch niemand anderen lieben« ist eine dieser Binsenwahrheiten, die uns heutzutage oft begleiten. In Märchen spielt Selbstliebe eigentlich so gut wie keine Rolle. Die Figuren sind so gefestigt in ihrer Rolle, dass sie zwar vor bösen Stiefmüttern, gefräßigen Wölfen und fiesen Betrügern fliehen, aber nie an sich selbst zweifeln. Daher steht der großen Liebe auch außer äußeren Umständen nichts im Weg. Selbsthass in der Realität In der Realität sieht das Ganze ein wenig anders…

Read More Read More

Russische Märchen und die Liebe

Russische Märchen und die Liebe

Ich bin mit Märchen aus Russland aufgewachsen. Russische Märchen besitzen ein ganz besonderes Muster, das mich schon immer fasziniert hat: Das Happy End wird vom Mann erst verwirkt, dann verdient. In „Zar Saltan“, der Vorlage zu meiner eigenen Adaption, funktioniert es im Detail einen Ticken anders, doch die Grundstruktur ist dieselbe.   Wie läuft das in der Regel ab? In „Die Froschkönigin“ kann man es besonders klar erkennen. Dort müssen drei Brüder Pfeile verschießen – und dort, wo die Pfeile…

Read More Read More