Browsed by
Category: Bücher

Veröffentlichung: „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ von Christina Löw

Veröffentlichung: „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ von Christina Löw

Mit „Der Kater unterm Korallenbaum, oder Wünschen will gelernt sein“ von Christina Löw hat heute der siebzehnte Roman der Märchenspinnerei das Licht der Buchwelt erblickt. Schon beim Coverrelease habt ihr erfahren, dass diese Adaption des grimmischen Märchens „Der gestiefelte Kater“ zu großen Teilen in Köln spielt – allerdings mit mehr als nur einem Hauch Japan. Wie es dazu kam, verrät euch die Autorin selbst.   Warum eigentlich Köln? Mein Debüt „Träume voller Schatten“ spielt in Berlin – und in der…

Read More Read More

Coverrelease: „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ von Christina Löw

Coverrelease: „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ von Christina Löw

Nach dem uns das 16. Buch der Märchenspinnerei in die russische Märchenwelt und zugleich nach Afrika geführt hat, kehren wir mit Christina Löws Roman »Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ (großteils) auf den europäischen Kontinent zurück und tauchen in die grimmsche Märchenwelt ein. In ihrem Debüt »Träume voller Schatten« befasste Christina sich mit »Der Zwerg Nase« von Wilhelm Hauff. In ihrem zweiten Buch setzt sie sich mit dem Märchen »Der gestiefelte Kater« auseinander – maßgeblich in Köln…

Read More Read More

Neues Cover: „Kein Schnee im Hexenhaus“ von Susanne Eisele

Neues Cover: „Kein Schnee im Hexenhaus“ von Susanne Eisele

Vor etwa zwei Wochen feierte „Kein Schnee im Hexenhaus“ seinen zweiten Buchgeburtstag, zusammen mit dem ersten Geburtstag von „Träume voller Schatten“ von Christina Löw. (Solltet ihr die Party verpasst haben, könnt ihr die Beiträge hier nachlesen.) Nun ist ein Geburtstag – ob bei Büchern oder Lebewesen – immer ein Grund zum Feiern. Und Susanne dachte sich, dass es doch die perfekte Gelegenheit wäre, „Kein Schnee im Hexenhaus“ ein neues Gewand zu schenken. Gesagt, getan: Hier ist das neue Cover! Da…

Read More Read More

Veröffentlichung: „Der tote Prinz“ von Katherina Ushachov

Veröffentlichung: „Der tote Prinz“ von Katherina Ushachov

Mit „Der tote Prinz“ von Katherina Ushachov hat heute das sechzehnte Buch der Märchenspinnerei das Licht der Welt erblickt. Schon beim Coverrelease habt ihr erfahren, dass diese Adaption auf der russischen Schneewittchenvariante aus der Feder von A. S. Puschkin basiert – allerdings mit Afrika als Handlungsort und vertauschten Geschlechtern bei den Figuren. Wie es dazu kam, verrät euch die Autorin selbst.   Warum eigentlich Afrika? Die Adaption nicht in Europa, sondern in Afrika – genauer gesagt, in Kamerun – anzusiedeln,…

Read More Read More

Coverrelease „Der tote Prinz“ von Katherina Ushachov

Coverrelease „Der tote Prinz“ von Katherina Ushachov

Nach unserem Abstecher in die Grimmsche Märchenwelt mit dem 15. Buch der Märchenspinnerei führt uns Katherina Ushachov nun nach Afrika, das hier allerdings russische Wurzeln hat. Nach ihrem Debüt „Zarin Saltan“ adaptiert sie mit „Der tote Prinz“ zum zweiten Mal ein Märchen von Alexander Sergejewitsch Puschkin. Statt ins frostige Russland geht es dieses Mal jedoch nach Kamerun.   Klappentext Ein toter Jüngling. Ein sprechender Spiegel. Eine zerstörte Erde. Verseuchte Luft, haushohe Müllberge und rivalisierende Warladys, von denen eine ihre Mutter…

Read More Read More

Veröffentlichung: „Unter pinken Sternen“ von Sabrina Schuh

Veröffentlichung: „Unter pinken Sternen“ von Sabrina Schuh

Endlich ist es da! Heute erscheint mit „Unter pinken Sternen“ das zweite Buch von Sabrina Schuh – eine Märchenadaption der Grimmschen Sterntaler. Ein paar Hintergrundinfos zum 15. Buch der Märchenspinnerei habt ihr von der Autorin bereits beim Coverrelease bekommen, nun spricht sie zum Release noch einmal darüber, warum sie genau dieses Thema gewählt hat und wie die Recherche dazu für sie war. Obdachlose – Was hast du denn damit zu tun? Diese Frage beantworte ich gerne mit der Gegenfrage: Warum…

Read More Read More

Die Märchenspinnerinnen spinnen Stroh zu Gold

Die Märchenspinnerinnen spinnen Stroh zu Gold

Getreu unseres Vorbilds Rumpelstilzchen haben wir Märchenspinnerinnen beschlossen – gleich nachdem wir mit dem Quietschen und Rumhüpfen vor Vorfreude fertig waren –, Stroh zu Gold zu spinnen. Genauer gesagt: zu Zeilengold. Wenn Träume ein Gesicht bekommen Vor einem Jahr um diese Zeit wurden wir in einem Interview gefragt, ob eine von uns durch die Veröffentlichung in der Märchenspinnerei auch ein Manuskript in einem Verlag unterbringen konnte. Damals haben das verneinen müssen, heute jedoch gilt es zu feiern. Wir als Märchenspinnerei…

Read More Read More

Coverrelease: „Unter pinken Sternen“ von Sabrina Schuh

Coverrelease: „Unter pinken Sternen“ von Sabrina Schuh

Nachdem unser zunächst geplantes 15. Buch leider ausfallen musste, übernimmt ein weiteres von Grimms Märchen den Staffelstab. Sabrina Schuh entführt uns mit „Unter pinken Sternen“ in die Welt der „Sterntaler“.   Klappentext Ein geplatzter Traum Ein Leben im Abseits Ein Himmel voller Sterne Die aufstrebende Modedesignerin Silke hat alles, wovon sie jemals geträumt hat. Als der plötzliche Unfalltod ihrer Eltern sie völlig aus der Bahn wirft, verliert sie nicht nur ihren Job und ihr Zuhause, sondern auch jede gesellschaftliche Struktur….

Read More Read More

Myalig auf Eis

Myalig auf Eis

Manchmal braucht ein Traum mehr Zeit oder sogar eine Auszeit, um zu wachsen und Wirklichkeit zu werden. So auch Myalig.

Coverrelease: „Myalig – gestohlene Leben“ von Laura Kier

Coverrelease: „Myalig – gestohlene Leben“ von Laura Kier

Nachdem wir mit dem 14. Band der Märchenspinnerei Rumpelstilzchen neu entdeckt haben, führt uns Laura Kier nun zu einem weltbekannten französischen Volksmärchen. Ihr Buch „Myalig – gestohlene Leben“ kleidet das Märchen „Die Schöne und das Biest“ in ein Steampunk-Gewand. Klappentext Ein verwildertes Landgut. Ein gebrochenes Versprechen. Eine düstere Wahrheit. Seit Jahren fordert die Krankheit Myalig unzählige Leben. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, werden ganze Dörfer ausgelöscht. Auch Amanda wird beinahe Opfer der Säuberungen, obwohl sie die Krankheit überlebt hat….

Read More Read More