Autorenvorstellung: Anna Holub

Autorenvorstellung: Anna Holub

Zeit für den schwedischen Sommer mit Anna Holub

Anna Holub lebt nämlich mit ihren Katzen, Computern und dem alltäglichen Chaos wie Tina Skupin in Stockholm. Wenn sie nicht in der Arbeit Computerprogramme in die Tastatur klopft, schreibt sie mit Vorliebe Science Fiction, Fantasy und Jugendbücher. Die Liebe für das Skurille und Phantasievolle zeigte sich bei ihr schon früh und ist bis heute ein ständiger Begleiter in ihrem Schreiben und anderen kreativen Werken.

Im August wird sie der Märchenspinnerei etwas kühle Nordluft mitbringen und uns einen echten Skandinavienkrimi präsentieren. Welchen? Das erfahrt ihr am 27. Juli!

Märchen und tolle Kollegen

Moderne Überarbeitungen von Märchen haben Anna schon immer fasziniert, sowohl als Leserin als auch als Autorin. Als dann die Märchenspinnerei entstand, konnte sie sich die Chance nicht entwischen lassen, eines ihrer Lieblingsthemen endlich umzusetzen. Seitdem freut sie sich jeden Monat wie ein kleines Kind, wenn sie ein neues Märchen lesen darf und sehen kann, wie ihre KollegInnen die Geschichten neu interpretiert haben. Irgendwann eine gesammelte Reihe im Regal stehen zu haben, wäre ein Traum.

Je trauriger desto besser

Auch wenn Annas Mutter bestimmt noch immer nicht das Märchen Rotkäppchen hören kann, ohne in Tränen auszubrechen, ist Anna längst weitergezogen von ihrer kindlichen Fixierung auf das Mädchen mit dem roten Käppchen. Selber las sie am liebsten die Kunstmärchen von Hans Christian Andersen, Oscar Wilde und Co., je trauriger, desto besser.

Übrigens schreibt Anna nicht nur, sondern zeichnet auch gerne und erstellt Cover. Das Cover von Tinas Hollerbrunn stammt aus ihrer Feder. Jetzt aber sind wir erstmal gespannt, was sich hinter ihrem Märchen verbirgt.

 

Eure Janna

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.