Blogtour Band 3 – Hollerbrunn

Blogtour Band 3 – Hollerbrunn

 

Die letzten beiden Wochen waren für mich so wild und turbulent wie das derzeitige Wetter. (Ich möchte aber betonen, dass ich trotz Winterthema nicht für den aktuellen Kälteeinbruch verantwortlich bin … hoffe ich jedenfalls). Hollerbrunn erschien mit einer tollen Releaseparty auf Facebook, mit meinen Mit-märchenspinnern, den guten Feen und guten Freunden. Mein Leben und meine Timeline füllte sich mit begeisterten Reaktionen und ich schwamm auf einer regelrechten Social Media-Welle. Es fühlt sich einfach fabelhaft an, Teil der Märchenspinner zu sein, und zu sehen, wie sich mit jedem Buch mehr Leser bei unseren Büchern einfinden, sich begeistern lassen von unserer Mischung aus alten Märchen und modernen Themen.

Zwischen diesen beiden Polen wird sich auch die Blogtour abspielen, meine Allererste. Unsere Feen haben ein ganz wundervolles Programm für euch zusammengestellt:

– Den Auftakt der Blogtour am 2. Mai macht die goldene Fee, Michèle von Elchi´s World of Books and Crafts mit „Hollerbrunn- Das Buch“. Sie stellt euch den Roman vor, damit auch Leser, die das Buch (noch) nicht kennen, jenseits vom Klappentext einen Eindruck gewinnen können, worum es in dem Buch geht.

Frau Holle, der Titelcharakter des Originalmärchens, geht auf eine ganze Reihe von Sagen und Legenden zurück. Von Pechta bis Hulda wird uns darüber unsere mitternachtsblaue Fee Rebecca vom Lesemaus 87-Blog aufklären (3. Mai).

– Für die schneeweiße Fee Steffi vom Leseengelblog wird es am 4. Mai düster: Der Verlust in der Familie gehört zum Schlimmsten, was einem passieren kann. Umso schlimmer, wenn einen ein solcher Verlust als Kind oder Jugendlicher ereilt. Wie sie es erleben und verarbeiten, darüber berichtet Steffi.

– Die sonnengelbe Fee Nadja macht sich ihre Gedanken zu einem Phänomen, das zahlreiche Jugendliche heute erleben: Patchworkfamilien. Wie aus separaten Einheiten Familien werden, ihre Dynamik und ihre einzigartigen Probleme, lest ihr am 5. Mai auf dem Bookwormdreamers-Blog.

– In Hollerbrunn ist nicht nur das Märchen von Frau Holle eingeflossen, sondern auch einige der klassischen Alpensagen und -traditionen. Über diese erfahrt ihr am 6. Mai von Tanja, der eisblauen Fee, bei Buchstäbliches.de.

– Hassen, lieben, konkurrieren – was wäre Frau Holle ohne die Gold- und die Pechmarie? Zum Abschluss am 8. Mai betrachtet die schwarze Fee Myna die zentrale Personenkonstellation in Hollerbrunn: Geschwister.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit der Blogtour!

Herzlichst, eure Tina

Save


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.