Coverrelease: Zarin Saltan von Katherina Ushachov

Coverrelease: Zarin Saltan von Katherina Ushachov

Nach Band 7 reisen wir noch weiter in den Osten, aus Skandinavien direkt ins nur dem Klischee nach frostigen Russland: „Zarin Saltan“ adaptiert ein Kunstmärchen von Alexander Sergejewitsch Puschkin.

 

Klappentext

Ein begehrter Junggeselle
Drei Konkurentinnen
Ein magisches Eichhörnchen

Als die Slawistikstudentin Anna von ihren besten Freundinnen heimlich bei einer russischen Datingshow angemeldet wird, ahnt sie nicht, dass sie dort dem Kaviarzar Viktor begegnet. Ganz überraschend wählt er sie aus und Anna ist damit nur einen Schritt entfernt von einem Leben wie im Märchen. Doch Neid und Missgunst lassen den Traum bald zum Albtraum werden und sie braucht jede Hilfe, die sie bekommen kann. Selbst wenn diese magisch ist und die Helfer merkwürdig anmuten.

„Zar Saltan“ in neuem Gewand – im 8. Band der Märchenspinnerei erzählt Katherina Ushachov die altbekannte Geschichte von Feindschaft, Eifersucht und Oberflächlichkeiten in einem modernen Setting neu und lässt dabei jene Figur zu Wort kommen, die im Original untergeht: die Zarin.

 

Die Reime zogen die Autorin als Kind in ihren Bann

 

Denn laut vorgelesen, klingt das natürlich am schönsten. Sogar als Oper wird das Märchen aufgeführt und für Katherina war klar, dass sie es sehen musste.

Als dann das Thema im Tintenzirkel aufkam, brauchte sie also nicht lange überlegen, denn ihr Titel stand schon fest. Ich freue mich schon auf den Zauber der russischen Märchenwelt und darauf, diese Geschichte aus einem neuen Blickwinkel, nämlich dem der jungen Frau kennenzulernen, die unverhofft über Nacht zur Zarin wird.

 

Das Cover stammt übrigens von der wundervollen Farbenmelodie – Buchcoverdesign

 

Eure Sylvia


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.