Die Märchenspinnerinnen spinnen Stroh zu Gold

Die Märchenspinnerinnen spinnen Stroh zu Gold

Getreu unseres Vorbilds Rumpelstilzchen haben wir Märchenspinnerinnen beschlossen – gleich nachdem wir mit dem Quietschen und Rumhüpfen vor Vorfreude fertig waren –, Stroh zu Gold zu spinnen. Genauer gesagt: zu Zeilengold.

Wenn Träume ein Gesicht bekommen

Vor einem Jahr um diese Zeit wurden wir in einem Interview gefragt, ob eine von uns durch die Veröffentlichung in der Märchenspinnerei auch ein Manuskript in einem Verlag unterbringen konnte. Damals haben das verneinen müssen, heute jedoch gilt es zu feiern. Wir als Märchenspinnerei haben vom Zeilengold Verlag ein absolut einzigartiges Angebot erhalten, das uns einfach nur unglaublich stolz macht und uns sehr darin bestätigt hat, dass das, was wir machen, richtig ist.

Was ist das denn für ein Angebot?, werdet ihr euch jetzt sicher fragen. Nun, es ist so einzigartig wie genial. Ab 13. Februar 2019 wird im Zeilengold Verlag alle zwei Monate eine Märchenadaption aus der Feder einer Märchenspinnerin erscheinen. Ist das nicht einfach fantastisch – oder sollen wir sagen: märchenhaft?

Weil genial nicht genial genug ist

Als ob das allein nicht Grund genug zur Freude wäre, hat sich der Verlag auch noch ein absolut wunderbares Konzept erdacht, in dem wir auf gewohnte Weise die Themen der Märchenspinnerei aufgreifen können und trotzdem wieder einmal etwas Einzigartiges schaffen dürfen.

Die Bösen und die Guten …

… genau dieses spannende Motto wird der Leitfaden unserer Kooperation mit dem Zeilengold Verlag sein. Worum es geht, ist denkbar einfach: Warum immer nur die eine Seite eines Märchens beleuchten? Stattdessen bilden wir Märchenspinnerinnen nun Zweierteams und knöpfen uns gemeinsam ein Märchen vor.

Die Erste wird sich jeweils die „böse“ Seite, also den Antagonisten, vornehmen und seiner Geschichte ein neues Gewand verpassen. Danach folgt die Zweite mit der „guten“ Seite. Wobei, wer weiß schon immer so genau, was gut und was böse ist? Wir jedenfalls nicht, solange wir die Geschichten unserer Figuren nicht ganz genau erforscht haben, also lasst euch überraschen.

Zweisam und trotzdem einsam

Weil kleine Brötchen zu backen und zu einfache Herausforderungen, aber nichts für eine Autorengemeinschaft wie uns sind, legen wir noch einen drauf. Damit die Pärchenbildung noch ein bisschen mehr Spannung in die Sache bringt, haben wir uns für euch Folgendes überlegt: Wir erschaffen für jedes Märchen zwei in sich abgeschlossene Geschichten, die ihr einzeln lesen könnt und die aber trotz allem so sehr miteinander verwoben sind, dass sie wie zwei Seiten einer Medaille sein werden. Ein Märchen, zwei Seiten, zwei Geschichten und doch am Ende nur eine – wenn ihr das gerne möchtet.

Wir trauen uns

In der Märchenschmiede brodelt es seit dem Angebot natürlich gewaltig, die Schmiedefeuer glühen und unsere Autorenpärchen bearbeiten die Eisen für euch. Wir tüffteln, knobel, diskutieren, formen und haben auch unser erstes Pärchen bereits gefunden, das sich todesmutig der Herausforderung dieser Kooperation gestellt hat.

Unsere Spinnerei“mama“ Sylvia Rieß erweckte den ersten Antagonisten zum Leben und wird dieses Projekt genau zwei Jahre nach dem „Axolotlkönig“, mit dem sie die Spinnerei eröffnet hat, veröffentlichen. Als Partnerin steht ihr Sabrina Schuh zur Seite, die im April dann die „gute“ Seite erzählen wird. Ihr dürft also neugierig sein, welches Gold ihre Spinnräder für euch gesponnen haben.

 

Und während wir nun ganz aufgeregt rumhibbeln, ob euch unsere Neuigkeiten gefallen oder ihr uns für absolut verrückt haltet, lassen wir erstmal die Korken knallen, denn wenn das kein Grund zu feiern ist, dann wissen wir es auch nicht.

Unser Dank geht an den Zeilengold Verlag und Designerin Sameena Jehanzeb für die Bereitstellung des tollen Banners.

Eure Märchenspinnerinnen


6 thoughts on “Die Märchenspinnerinnen spinnen Stroh zu Gold

  1. Hallo ihr lieben Märchenspinnerinnen,
    das klingt in der Tat nach einem sehr tollen Projekt. Glückwunsch zur Zusammenarbeit mit dem Zeilengold-Verlag. Ich bin schon sehr auf eure kommenden Bücher gespannt.

    Liebste Grüße
    Myna

    1. Hallo, liebe Myna. 🙂
      Danke dir! Wir freuen uns auch schon darauf, ganz bald die ersten unserer Ideen für die Kooperation in der Buchwelt willkommen heißen zu können.

    1. Danke schön! Wir sind auch schon ganz gespannt. 🙂
      Und falls du in der Zwischenzeit neue Lektüre ‚brauchst‘: Seit dem Axolotlkönig sind ja noch einige Adaptionen aus unseren Reihen erschienen … 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.