Märchenhafte #SPBuchpreis2020 Longlist

Märchenhafte #SPBuchpreis2020 Longlist

Die Verkündung der Longlist zum Selfpublishing-Buchpreis 2020 hat uns mehrere märchenhafte Gründe zum Feiern gegeben: Gleich zwei unserer Bücher haben es in die Auswahl geschafft! Dazu gratulieren wir ihnen ganz herzlich!!

Christina Löw konnte sich mit „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ in der Kategorie Belletristik behaupten. Sabrina Schuhs  „Unter gläsernen Fassaden“ ist in der Kategorie Kinder- und Jugendbuch nominiert. Damit kamen beide Bücher unter die besten 10 Romane der jeweiligen Kategorie. Ingesamt wurden 1.501 Werke für den Selfpublishing-Buchpreis 2020 eingereicht, allein 846 in der Kategorie Belletristik.

Wir drücken euch beiden ganz kräftig die Daumen für die nächste Runde. Und freuen uns derweil mit euch über das bisher Erreichte.

Was genau ist eigentlich der Selfpublishing-Buchpreis, fragt ihr?

Der Selfpublishing-Buchpreis wurde vom Selfpublisher-Verband e.V. ins Leben gerufen, um – laut eigener Aussage – unabhängigen Autor:innen eine Bühne zu bieten. Und um die Vielfalt und Qualität selbstveröffentlichter Bücher einem breiten Publikum vorzustellen.

Neben den beiden genannten Kategorien durften auch Sachbücher/Ratgeber eingereicht werden. Alle 30 Longlist-Titel werden nun von einer Fachjury weiter begutachtet. Diese entscheidet, welche Bücher es auf die Shortlist – und von dort aufs Siegertreppchen schaffen.

Teilnehmen konnten Werke, die zwischen dem 01. Juli 2019 und dem 31. Juli 2020 in deutscher Erstauflage im Selfpublishing erschienen sind. Pro Kategorie winkt ein Preisgeld von 3.000 Euro sowie Unterstützung in Form einer Mailkampagne im Wert von 800 Euro.

Seid ihr nun neugierig auf die zwei nominierten Werke?

In „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ spinnt Christina Löw aus Elementen des grimmschen Märchens des gestiefelten Katers eine moderne Fabel über Geschwisterstreit und Familienbande, zweite Chancen und den Umgang mit Verlust sowie die Suche nach der eigenen Identität.

Unter gläsernen Fassaden“ ist eine Adaption des Grimmschen Aschenputtels, verwoben mit Elementen aus Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte. In dem Roman greift Sabrina Schuh das Thema häusliche Gewalt an Kindern auf.

So stehen nun zwei ganz unterschiedliche Bücher von uns auf der Longlist – jedes auf seine Weise märchenhaft. 🙂

 

Weitere Informationen zu den Geschichten findet ihr z.B. in unseren Beiträgen zu Coverreveal bzw. VÖ der beiden Romane:

 

Sooo, wir sind jetzt noch mal eine Runde feiern – euch wünschen wir derweil eine gute Lektüre!

Eure Märchenspinnerinnen

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.