Neues Jahr, neues Märchenglück!

Neues Jahr, neues Märchenglück!

Ein Jahr ohne Märchen ist wie … äh … na, jedenfalls etwas ziemlich Trauriges. Das finden nicht nur wir Märchenspinnerinnen, oder? Zu Neujahr haben wir jedenfalls den Vorsatz gefasst, euch auch in 2021 mit ganz vielen tollen Märchenadaptionen zu beglücken. Und da heute der 13. des Monats ist, möchten wir euch schon einen kleinen Vorgeschmack auf einiges geben, was das Jahr bringen wird.

 

Im Februar und März wird es irisch!

Ihr kennt ja bereits unsere Novellenreihe „Licht und Schatten“, bei der jeweils ein Märchen aus zwei Perspektiven adaptiert wird. Unsere Autorin Barbara Schinko, von der in der Märchenspinnerei schon die Rotkäppchen-Adaption „Ein Mantel so rot“ erschienen ist, hat sich für ihre Doppel-Adaption in dieser Reihe nun das Märchen „Die Gänsemagd“ ausgewählt und dessen Handlung ins heutige Irland versetzt. Die beiden geplanten Bände tragen die Titel „Das Meer so tief“ und „Der Wind so frei“.

Worum es bei „Das Meer so tief“ bzw. „Der Wind so frei“ gehen wird? Um echte und falsche Prinzessinnen, Mägde, Gänse, Mädchen, die dem Wind befehlen, und die Jungs, die sie an den Haaren ziehen, um Pferdeköpfe, Fallada, Rätsel über den eigenen Tod und einen Eisenofen.

Klingt spannend, oder? Mehr dazu erfahrt ihr in den nächsten Wochen, versprochen!

 

Und was bringt das Jahr sonst noch?

Ein paar von euch wissen ja schon, dass wir an einer neuen Anthologie basteln. Dieses Jahr ist es soweit: Nachdem wir in der Anthologie „Es war einmal … ganz anders“ einige unserer liebsten Märchen und die Lieblingsmärchen unserer Blogger-Feen adaptiert haben, sind nun in gewisser Weise unsere eigenen Romane und Novellen an der Reihe … Denn in der für Mitte dieses Jahres geplanten Anthologie werden euch so einige unserer Figuren erzählen, was vor oder nach den Geschichten passiert (ist), die sie in unseren Werken erlebt haben. Und ihr könnt Figuren besser kennenlernen, die zuvor nicht im Zentrum der Handlung standen.

Neugierig geworden? Auch hier verraten wir euch natürlich nach und nach mehr. 🙂

Darüber hinaus stehen weitere Novellenpaare in den Startlöchern und ein paar längere Werke scharren ebenfalls mit den Hufen. Alles in allem sollte 2021 ein durchaus märchenhaftes Jahr werden, bei dem wir uns schon sehr darauf freuen, es mit euch teilen zu können.

Also dann: Auf ein tolles neues Märchenjahr!

 

Eure Märchenspinnerinnen

 

 

(Foto-Credit: Cederic Vandenberghe/Unsplash)


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.