Susanne Eisele

Susanne Eisele

Aus dem Schwarzwald schreibt Susanne Eisele für die Märchenspinnerei. Ihre alte Liebe für die Märchen der Brüder Grimm inspirierte sie für ihre eigene Interpretation. Ähnliche Beiträge

Susanne Eisele, geboren 1965 in der Nähe von Ludwigsburg, Baden-Württemberg, entdeckte schon früh ihre Liebe zur Musik und zu Büchern. Diese Liebe begleitet sie bis heute. Mit der Zeit erwachte in ihr der Wunsch, selbst Bücher zu schreiben. Mit „Nachbarschaftshilfe – ein Vampir- und Werwolfkrimi“ setzte sie diesen Wunsch schließlich in die Tat um. Susanne Eisele lebt heute mit ihrem Ehemann im Nordschwarzwald.

Die Autorin selbst über ihren Weg zur Märchenspinnerei:
Eigentlich war ich gerade dabei, einen Roman in einem mittelalterlichen Fantasy-Setting zu schreiben, als ich das erste Mal von dem Projekt las, das jetzt unter dem Namen Märchenspinnerei zum Leben erweckt wurde. Mein altes Buch mit Märchen der Brüder Grimm ist wahrscheinlich das Buch, das ich am häufigsten gelesen habe. Die Entscheidung, eines der grimmschen Märchen neu zu interpretieren, war daher schnell getroffen.

Mehr Infos zu Susanne findet ihr auch auf ihrer Website.

 

Weitere Veröffentlichungen:

„Wer dreima lügt, kriegt’s knüppelsdick“, in Es war einmal … ganz anders, Machandel-Verlag (2017). ISBN-13: 978-3959590754; ASIN: B077BMBSFF (Link)

Kein Schnee im Hexenhaus, Band 4 der Märchenspinnerei, Selbstverlag (2017), ASIN: B072BF83C8, ISBN: 978-1541388475 (Link)

Die Burg des Ungeheuers, in „Erzählungen von der einsamen Burg“, im Alea Libris Verlag (2017), ASIN: B0722YC78W (Link)

Die Würfel der Magie, in „Die Würfel der vergessenen Magie“, im Alea Libris Verlag (2016), ASIN: B01MDRI27Z (Link)

Kinderspiel: Ein Vampir- und Werwolfkrimi Band 2, (2015), ISBN: 978-1508676676 (Link)

Nachbarschaftshilfe: Ein Vampir- und Werwolfkrimi, (2014), ISBN: 978-1495493584 (Link)