Veröffentlichung: „Das Meer so tief, der Wind so frei“

Veröffentlichung: „Das Meer so tief, der Wind so frei“

Ihr kennt das ja schon von unserer „Licht und Schatten“-Reihe: Erst gibt es die einzelnen Novellen und dann kommt der Sammelband. Genauso ist es auch bei meiner Adaption der Gänsemagd“: Nachdem am 13. Februar die erste Novelle „Das Meer so tief“ und am 13. März die zweite Novelle „Der Wind so frei“ jeweils als E-Book erschienen sind, gibt es beide nun ab dem 13. April für euch als Sammelband – sowohl als E-Book als auch natürlich als Taschenbuch im Machandel Verlag.

Wie der Sammelband heißen wird? Ganz einfach: „Das Meer so tief, der Wind so frei“! Das bietet sich geradezu an und passt auch hervorragend zum Titel meiner ersten Veröffentlichung in der Märchenspinnerei, der Rotkäppchen-Adaption „Ein Mantel so rot“. 😉

 

Worum es in „Das Meer so tief, der Wind so frei“ geht?

Ganz kurz für alle von euch zusammengefasst, die die beiden Novellen noch nicht kennen: Es geht um einen Remix aus den Elementen des Originalmärchens, um echte und falsche Prinzessinnen, Mägde, Gänse, Mädchen, die dem Wind befehlen, und die Jungs, die sie an den Haaren ziehen, um Pferdeköpfe, Fallada, Rätsel über den eigenen Tod und einen Eisenofen. Das alles vor dem wildromantischen Hintergrund des heutigen Irlands und in zwei miteinander verbundene, jeweils aber ebenso gut einzeln lesbare Urban-Fantasy-Geschichten verpackt.

Übrigens: Für die Taschenbuchausgabe haben der Machandel Verlag und ich uns ein ganz besonderes Goodie einfallen lassen. Als Bonus ist darin nämlich die Zusatzgeschichte „Die Gänsemagd auf Social Media“ enthalten, die das Originalmärchen aus einer völlig neuen Perspektive beleuchtet.

Und so sieht das Cover aus:

Cover von "Das Meer so tief, der Wind so frei" von Barbara Schinko

 

Lust aufs Lesen bekommen? Hier ist der Klappentext:

 

Klappentext

Eine falsche Prinzessin
Ein Mädchen, das Gänse hütet
Zwei Schicksale – ein Märchen

Kein Zweifel: Auf dem Landsitz an der irischen Küste geschehen merkwürdige Dinge. Und zu allem Überfluss halten seine Bewohner die Studentin Deirdre für eine moderne „Prinzessin“, die sich einen „Prinzen“ angeln will! Doch aus dem Spiel mit vertauschten Rollen wird tödlicher Ernst …

Aoife aus den grünen Weiten Connemaras verfügt über eine besondere Gabe: Ebenso wie ihre Gänse ist ihr der Wind stets ein treuer Begleiter. Als Kevin, ihr Freund aus Kindertagen, nach Jahren wiederkommt und sie um Hilfe bitte, liegt es an ihr, das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften.

Mit „Das Meer so tief“ und „Der Wind so frei“ webt Barbara Schinko aus dem Märchen „Die Gänsemagd“ und ihrer Liebe zu den schroffen Klippen und grünen Hügeln Irlands zwei einzeln lesbare und doch zusammenhängende Geschichten über Wind und Meer, Verrat und Treue und Entdeckungen, die unser ganzes Leben verändern.

Und hier geht es direkt zum Sammelband „Das Meer so tief, der Wind so frei“.

Ich freue mich schon auf die Veröffentlichung – und auf euer Feedback!

Eure Barbara

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.